Du wirst im Internet beleidigt? Über Dich wird Falsches im Internet veröffentlicht?

Du findest sehr persönliche Bilder von Dir oder Videos von peinlichen Situationen im Netz?

 

So wehrst Du Dich gegen Cybermobbing:

 

Sichern

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

  • Auch wenn es für Dich sehr schwer ist: Bewahre einen kühlen Kopf!

 

  • Reagiere auf keinen Fall auf das Mobbing! Antworte dem Mobber nicht.

 

  • Fertige stattdessen unbedingt einen Screenshot (Kopie des Bildschirms) an. Nur so kannst Du das Mobbing beweisen. Den Screenshot kannst Du mit diesen beiden Tastenkombinationen erstellen:

 

Strg

+

Druck

oder

Alt

 +

Druck

 

  • Drucke den Screenshot aus oder speichere ihn z. B. in einem Word-Dokument oder Grafik-programm.

 

 

Melden

 

 

 

 

 

  • Blockiere die Person, die Dich mobbt. So kann der Mobber nicht mehr auf dein Profil zugreifen Melde den Mobber an den Betreiber der Internetseite. Der Betreiber muss den Mobbinginhalt (Pinnwandeintrag, Bilder, Videos) von der Internetseite entfernen. Bei Facebook funktioniert das so:

 

             1. Gehe auf das Profil des Mobbers.

             2. Klicke auf Melden / Blockieren. Ein neues Fenster öffnet sich.

             3. Klicke (Haken setzen), um dein Profil für den Mobber zu sperren.

             4. Klicke (Punkt setzen), um den Mobber an Facebook zu melden.



  • Auch alle anderen Seiten, auf denen Mobbing möglich ist (z. B. SchülerVZ, Lokalisten, Youtube, Twitter, ICQ, Skype), haben ähnliche Funktionen, um einen Mobber zu sperren und an den Betreiber zu melden.

 


Hilfe

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Sprich mit einer Person deines Vertrauens (z. B. Eltern, Klassenleiter) über das Mobbing. Zeige dieser Person auch deinen Screenshot.

 

  • Telefonische Hilfe bei Cybermobbing bekommst Du beim Kinder- und Jugendtelefon „Nummer gegen Kummer“ unter der Telefonnummer 0800/1110333. Dein Anruf ist anonym und kostenlos. Mehr Informationen dazu findest Du im Internet unter: www.nummergegenkummer.de

 

  • In schweren Fällen (z. B. schwerwiegende Beleidigungen, mehrfaches Mobbing) kannst Du Dich zusammen mit deinen Eltern an die Polizei wenden und Strafanzeige gegen den Mobber stellen. Auch hier benötigst Du den Screenshot als Beweis.